.

Startschuss für Ausbau Breitband Diesen Text vorlesen lassen

Startschuss für Glasfaserausbau in Jesewitz
Acht weitere Kommunen erhalten schnelles Internet

Ochelmitz. Schnelles Internet über Glasfaser – darauf sollen sich bereits Ende des Jahres die Haushalte im Ortsnetz von Jesewitz freuen können. Am Dienstag fiel in Ochelmitz der Startschuss für einen weiteren Ausbaubereich des Glasfasernetzes in Nordsachsen. Daran nahmen unter anderem der Jesewitzer Bürgermeister Ralf Tauchnitz (WV), Tauchas Bürgermeister Tobias Meier (FDP) und Eckhard Rexroth, erster Beigeordneter des Landkreises, teil.

Rund 8400 Haushalte und Unternehmen werden im Projektgebiet Delitzscher Land, zu dem Jesewitz, Taucha, Delitzsch, Krostitz, Löbnitz, Rackwitz, Schönwölkau und Wiedemar gehören, von der Deutschen Telekom ans Daten-Hochgeschwindigkeitsnetz kommen. Dafür werden rund 195 Kilometer Glasfaserkabel verlegt. Nach Jesewitz kommt Taucha an die Reihe. Das Bauunternehmen setzt sich im Vorfeld der Arbeiten mit jedem Grundstückseigentümer in Verbindung.

„Seitens der Unternehmen gibt es schon lange Nachfragen, wann es endlich losgeht", sagte der Jesewitzer Bürgermeister Tauchnitz. Außen vor sind allerdings noch die Ortschaften Groitzsch, Kossen, Wölpern, Gotha und Gostemitz, weil die zum Eilenburger Vorwahlnetz gehören. Der Ausbau erfolgt hier 2020.

Beigeordneter Rexroth sprach beim Breitbandausbau „von einem ganz wichtigen Projekt" für Nordsachsen, das besonders aufwendig ist. Der Landkreis soll bis Ende 2020 flächendeckend Glassfaser erhalten. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen in Ultra HD gleichzeitig möglich. Nutzer haben die freie Anbieterwahl.

Quelle: LVZ vom 02.05.2019, Text von Nico Fliegner

Ausbau Breitband

Powered by Papoo 2016
38079 Besucher